Projekte

Ins Netz gegangen

Geschichten im Park – zu Corona-Zeiten

Ins Netz gegangen – Lange Nacht der Geschichten und Märchen

Die Kunst geht ins virtuelle Netz, auch die Erzählkunst.
Der Verband der Erzählerinnen und Erzähler e. V. (VEE) lädt zu dieser außergewöhnlichen Online-Veranstaltung ein. Am Samstagabend, den 22. August 2020 zeigen über zwanzig professionelle Erzähler und Erzählerinnen von 19 Uhr bis 24 Uhr auf ihre Kunst.

Dieses einzigartige Netz der Geschichten soll die Zuhörer aller Altersstufen einfangen und verzaubern. Jede/r Erzählkünstler/in hat einen/ihren eigenen Erzählstil. Egal ob spannend, lustig, tragisch, tiefsinnig oder gruselig – alle Erzählungen sind einmalig. Die Geschichten kommen aus unterschiedlichen Ecken und Enden der Welt, genauso wie die Künstler und Künstlerinnen. Der Abend wird von einem Puppenspiel sowie verschiedenen Musikern begleitet. Mit seinem abwechslungsreichen Programm ist INS NETZ GEGANGEN eine besondere Reise durch die Kunst des Erzählens.

Auf dem youtube-Kanal des Verbandes der Erzählerinnen und Erzähler e. V. können die Geschichten am 22.8.2020 ab 19 Uhr live gestreamt werden. Spenden für die Erzählenden sind willkommen.
Technisch wird die lange Nacht durch die Multimedia Marketingfirma Gandayo unterstützt, gestalterisch von Schriftatelier Thomas Hoyer.

Programmablauf 22. August 2020

19 Uhr | „Gute Nacht Geschichten“ für Kinder ab vier Jahren
Moderation: John Rogers und Detlef Heinichen

20 Uhr | „Die Wundertüte“ mit Überraschungen für Groß und Klein
Moderation: Selma Scheele

21 Uhr | „Auf Reisen“ Geschichten vom Wegfahren und Ankommen
Moderation: Astrid Brüggemann und Carola Bambas

22 Uhr | „Rund um die Liebe“ zu später Stunde
Moderation: Regina Sommer

23 Uhr | „Grusel- und Spukgeschichten“ für Unerschrockene
Moderation: Tanja Mahn-Bertha